Budapest, die Hauptstadt Ungarns, gehört mit knapp 1.7 Millionen Einwohnern zu den grössten Städten der Europäischen Union.
Sie liegt im Norden des Landes und wird von der Donau durchflossen. Insgesamt neun grossartige Brücken, deren Bekannteste die Kettenbrücke ist, verbinden die Stadtteile Buda und Pest miteinander.

Das Zentrum der Millionenstadt verläuft an beiden Ufern der Donau. Das Panorama mit den grossartigen Gebäuden zieht Touristen aus aller Welt an. Die vielseitige Metropole ist ein Zentrum der Kunst und Kultur und beeindruckt mit sehenswerten historischen Gebäuden und monumentalen Sakralbauten aus verschiedenen Jahrhunderten, wie im Budaer Burgviertel, das zum Weltkulturerbe zählt.

Auf dem Burgberg am westlichen Ufer befinden sich die königliche Burg und in unmittelbarer Nähe die Fischerbastei, die Matthiaskirche und das Sandor-Palais, der Amtssitz des ungarischen Staatspräsidenten. Etwas im Hintergrund ragt der Gellertberg mit der Zitadelle und der Freiheitsstatue auf.
Am östlichen Donauufer, im Stadtteil Pest stehen die Perlen Budapests, u.a. das Nationaltheater, die Redoute und das einmalige Gebäude des Parlaments.
Die wichtigsten Museen Ungarns befinden sich in der Stadt und in mehr als 80 Theatern, Konzertsälen und zwei Opernhäusern werden alle Sparten berücksichtigt.